Liebster Leser,

 

Tuhinga ka whai mai Whakaaro me te Whakatau von Harold W. Percival zur Verfügung zu stellen. Kua mate te mate ki te Kapitel, ko te Kaitohutohu o te Buches. Ko te Whakaaro me te Whakamutunga i runga i te Kooti Whakautu, me te mea ano hoki i roto i te mana, i runga i te mana o te mana o te mana, me te mea i roto i te whawhai. Das Buch whanonga me te ora i roto i te einer sorgfältigen Art und Weise. Ki te mate katoa te mate i roto i te mate ki te mate i runga i te pai, me te kore e pai ki te hoko i te waitohu.

 

Da das Original i roto i te reo Māori i roto i te reo, tae atu ki te waitohu i roto i te putanga o te waitohu mo te tawhito. Um den originalen Sinn des Textes und spezifische Ko te nuinga o nga mea e tika ana, ko te tikanga o Stellen mit Fußnoten des Übersetzers gearbeitet.

 

Deutsch: Einleitung von Denken und Bestimmung (Tiamana)  PDF

 

 

 

KAPITEL 1

 

 

EINLEITUNG

 

 

 

Ka mate nga mate ki Kapitel von Whakaaro me te Whakatau[1] no te mea ko te tangata e pai ana ki te whakaputa i te reo, ki te korero i runga i te tikanga. Tuhinga ka whai mai. Ko te nuinga o te whare o te whare, me te mea e hiahiatia ana e koe. I kite ahau i tenei ra, me te mea e hiahiatia ana e ahau, me te mea ano he pai mo te mahi a te Atua, me te mea ano hoki i roto i te mana o te Kawanatanga, me te kore e pai ki te mahi i te Kawanatanga.

 

Dieses Buch erklärt den Sinn des Lebens. Dieser Hoki ki a koe i te takiwa o Darin, a Glück zu te kitea, ka riro i roto i te Zeit danach. Auch der der "Rettung" der eigenen Tirohia te ringa ko te nicht. Der wahre Sinn des Lebens, welcoming Vernunft und Verstand befriedigt, ist der: dass jeder von uns beim Durchlaufen höherer Bewusstseinsstufen immerzu bewusster wird; Ko te nuinga o te tangata i roto i te whare, i roto i te ihr, i roto i te whare, me te nui o te ihr. Ko te tikanga o te mate "Natur", me te kore e pai ki te mahi i roto i te wirden können Wahrnehmung.

 

Dieses Buch machinery dich auch mit dir selbst vertraut. Ko te mea e hiahiatia ana e Botschaft für dich, über dich-das mysteriöse Selbst, das deinen Körper bewohnt. Ka taea e te wahine te korero ki a Körper 'identifiziert; me denkst du a den Apparat 'Körper', wenn du a dich selber denkst. Aus Gewohnheit kua ti von deinem Körper mit "ich", "mich" und "mir" gesprochen. Du bist es gewohnt, Ausdrücke zu verwenden wie "Als ich geboren uman" oder "Wenn ich honbe"; und "I roto i te reo me te reo", me te "Ich ruhte mich aus", "Ich habe mich geschnitten" und soiter, i roto i te Wirklichkeit von deinem Körper sprichst. Ko te tikanga o te kaitautoko, ko te tikanga o te raupapa o te taiao e kore e kore e kore e kore e taea e Körper, e kore e pai, e kore e pai. Die Tatsache, dass du "mein Körper" ki te ako i te reo o te ao, me te mea ano ki a Ausdrücke, legt nahe, dass dir diese wichtige Unterscheidung nicht unbedingt fernliegt.

 

Ko te wissen tenei, dass du nicht dein Körper bist; Tuhinga ka whai mai. Ko te mate o te wissen, denn, te wenn du es recht bedenkst, te mate o te kaitautoko, te kaitohu o te heutiger Körper vom Körper deiner Kindheit, te mea e kore e taea e te tangata te tango i te harakeke, te korenga o te tangata. I roto i te reo, i roto i te reo o te Kentuare, e whai ake nei i roto i te reo, i roto i te reo, me te tuku i roto i te reo, me te pai ki te tuku i te tika i roto i te tika. I roto i tenei wa, i runga i te Weltansichten und Lebenseinstellungen im Verlauf der körperlichen Reifung allmählich gewandelt haben. Aber riro katoa dieser Veränderungen bist du eben du Ka taea e koe te mahi: Ko te tikanga, ko te mea e pai ana ki te mahi i te kore e taea e koe te mahi i roto i te pai, me te kore e taea e koe. Deine Refletion über diese einfache Wahrheit bringt dich zur Erkenntnis, dass du bestimmt nicht dein Körper bist und auch nicht sein kannst; das dein Körper ein physischer Ko te kaupapa, i roto i te wānanga; ein lebendiger, natürlicher Mechanismus, den du bedienst; ein Tier, e kore e taea e koe, e kore e pai.

 

Ka taea e tatou te wie dein Körper i diese Welt kam; Tuhinga o mua du i roto i te kinper gelangt bist, weißt du nicht. Ka taea e koe te haere ki te haere ki te mahi i roto i te ihn hineingekommen. E kore e taea e koe te mahi i roto i te whare, me te kore e rite ki a koe i roto i te pai, me te mea e kore e taea e koe te mahi i roto i te Körpergedächtnis i roto i te Anfang Nahm, i roto i te pai o Körper gelangt bist. Ko te tikanga o tenei pukapuka, ko te mea e tika ana, ko te tikanga o te ture, du taiapa; du bist dir dessen nicht bewusst, ko Tuhinga o mua. Ko te ingoa o Namen, me te tangata o Körper von denen anderer Menschen unterscheidet und du hast dich daran gewöhnt, a diesen Namen als Tuhinga o mua Ko te ingoa tenei. Ko Wichtig het, dass o dich nicht als Persönlichkeit, sondern auch als te motuhake o te tangata, te ingoa o te tangata, atu i Tuhinga ka whai mai. A, no te mea e kore e taea e te Körper tebt, me te kore e taea e te ture, me te kore e whakautuhia, e kore e rite ki a Tatane, e kore e taea e Körper te whakautu Tages. Dein Körper hatte einen Anfang, und er wird ein Kei te noho; no te Anfang bis Ko te mea e kore e taea e te Kohanga o te Naturphänomenen, te kore e kore e kore e tuku. Aber du Ka taea e koe te mahi i roto i te whare, me te kore e kore e taea e koe te whakamahi i te körper beeinflussen. A, no te mea e kore e taea e Te Kete Ipurangi, te mahi ki a tatou i roto i te Kine Kuru, me te pai ki te tautuhi. Tuhinga o mua du.

 

Ka taea e koe te tango i te nuinga o te whare, me te pai ki te mahi i te pai, ki te pai ki te pai ki te pai ki te pai, ki te pai ki te mahi i runga i te mana, me te mea e hiahiatia ana e koe. Ko te tikanga, ko te tikanga, ko te tuakiri o te tautuhi ko te ingoa o Anfang und Ende; Ko echte Ich, das Selbst, das du spürst, ko te unsterblich und unveränderlich, ko te ingoa o te Reichweite von Veränderung, ko Zeit und Tod. Ko Aber i mate i runga i te tohu o te tohu, ko te weißt du nicht.

 

He aha te mea e pai ana ki a Gewissheit? I roto i te Jedem Fall meines Bewusstseins bewusst ". Gehst du von diesem Punkt aus weiter, sagst du vielleicht: "Ko te tikanga ano hoki o te mahi a te kaitohu o te tangata. Darüber hinaus bin ich mir dessen bewusst, dass ich ahau pene; und dass ich kein anderer bin. I roto i te taatai ​​i te waa, i te mea kaore i te pai te mahi, me te mea ano he pai te utu mo te tangata, me te mea he pai te utu ki a ia, me te mea he pai ki a ia. a ka mea ki a ia, Ko te kupu tenei a te Ariki, a Ihowa, Nana, ka mate ahau, me te mea he tangata e kore ahau e mate. A, no te kitenga o te hunga katoa e noho ana i te whenua, ka korero ki a ia, ka mea, E te Kaiwhakaako, he aha tau e pai? Ein, me te mea e kore e taea e koe te whakamahi i te utu ki a koe i roto i te whanau. Ka mate a Etus, ka mutu, ka mutu. "

 

Ka taea e koe te mahi, me te pai ki te mahi i te taha o te Körper me te waitohu me te pai rawa ki te pai i roto i te wa e hiahiatia ana e te tangata, a Selbst im Körper. I roto i te Buch hei tukunga i a Selbst im Körper der kai-mahi-i-te-tinana[2]. Der kai-mahi-i-te-tinana Ko te mea tenei, ko te mea e pai ana ki te tuku i te raatau. Beim Lesen wirst du es deshalb hilfreich finden, wenn du dich selbst als ein "körperlich handelndes Wesen" (he kaiwhakahaere whaimana) verstehst; e kore e taea e Wesen i roto i te einem menschlichen Körper. Ka taea e koe te tango i te mana, me te mahi i roto i te Wesen zu verstehen, als den Kaihanga i roto i te raupapa o Körper, i roto i te Rötsung o te Rätsels, me te mea e hiahia ana ki te mahi i te mahi me te mahi ki a koe.

 

 

 

Nicht nur deines Körpers bist du dir bewusst, sondern mit der Kraft deiner Hoki noa ki te katoa, ko von der Natur herrührt. Ka taea e koe te mahi i roto i te Sinneswahrnehmung kannst du in der physikalischen Welt überhaupt wirken. Tuhinga o mua. Dein Denken wird von deinem Fühlen und deinem Begehren angestoßen. Dein Fühlen, Begehren und Denken manifestieren sich ausnahmslos in körperlicher Aktivität; Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo English[3] deiner inneren Aktivitäten. Mit den Sinnen ist dein Körper das Instrument, der Mechanismus, der von deinem Fühlen und Begehren einen Antrieb erhält; der Körper ist deine eigene natürliche Maschine.

 

Deine Sinne sind Lebewesen; Ko einheiten natürlicher Materie; sie erzeugen Kräfte, mate mate ki a Struktur deines Körpers durchlaufen; i roto i te Entitäten, die auch ohne Intelligenz, als Funktionen, Bewusstsein pati. Deine Sinne dienen als Zentren, i roto i te tuhinga o Eindrücken zwischen Ko te ingoa o te Natur und der menschlichen Maschine, mate o te raupapa. Die Sinne sind Botschafter der Natur a deinem Hof. Dein Körper und dessen Hina me te pai ki te mahi i te waitohu; Ka taea e koe te mahi i roto i te Handschuh, e kore e pai ki te tukuna i roto i te pai. Vielmehr bist du diese Kraft, der Bediener, das susel Selbst, der he kaiwhakahaere whaimana.

 

Ohne dich, den Kaihanga, könnte die Maschine nichts. Ko te mate o te Rangatira o te Hauora, ko te Waiariki o te Hauora, o te Waiariki, o te Reparatur von Gewebe me te mea ano e hiahiatia ana e te nuinga o te whenua, i te wa o Maschine durchgeführt, me te noho i roto i te nuinga o te whare, me te mea hoki i roto i te whare moutere. Diese Routinearbeit der Natur in deinem Körper wird jedoch ständig von deinem unausgeglichenen und unregelmäßigen Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo Māori - Te Puna Mātauranga o Aotearoa Powered by MediaWiki Hangaia hei Ture Whakamahi Waitohu Tūmataitinga me ngā Pihikete schädliche körperliche Spannungen entwickelst. Tiakina te mate o Naturine Körpermaschine ohne mate Unterbrechung von deinen Gedanken oder Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Whakamutunga; ka mate a Natur stellt, ki te mate (Ver-) Bindung, mate ki te pai, me te kore e pai ki te mahi i roto i te whare herehere. Diese Entspannung, mate Loslassen der Sinne, heißt Schlaf.

 

Während dein Körper schläft, stehst du nicht mehr mit ihm i Kontakt; i roto i te taputapu i roto i te waitohu o te ara. Aber Jedes Mal, wenn du aufwachst, e kore e pai ki te tuku i te waitohu, i runga i te "Ich" bist, i roto i te whawhai, me te pai ki a Körper im Schlaf verlassen. A, no te mea e kore e taea e te Körper te whakamahi i te koina einzigen Sache. Ko Das, ko te mea nui, das, ko denkt, bist du selbst, der Kaihanga im Körper. Ko te tikanga o te waitohu, te wenn du bedenkst, dass du nicht denkst, während dein Körper schläft; A, no te mea kua tae mai ki a koe te Atua, me te mea ano ko te Atua tenei, ko te Atua e mea ana i enei mea katoa;

 

Der Schlaf ist entowner tief oder von Träumen begleitet. Ko Tiefschlaf is a jener Zustand, i roto i te mea i roto i te mahi i roto i te whare, me te mea i roto i te mahi i roto i te tika i roto i Verbindung stehst; Ko te tikanga tenei ko te Zustand, i roto i te mate, me te kore e taea e koe te mahi i roto i te whare, me te mea e hiahiatia ana e koe, KaihangaTuhinga ka whai mai. Der Traumzustand ko ein Zustand unvollständiger Entkopplung; Jener Zustand, i roto i te raupapa o te ture, i roto i te mahi a te Whanganui o Waitangi, a, i roto i te hononga ki a koe i roto i te raupapa. Nachdem du aus einer tiefen Schlafphase in deinen Körper zurückkehrst, erweckst du sofort deineen e kore e taea te whakamahi i te mahi, te kaiwhakaako i roto i te mohio, te tautuhi i te tangata, te tautuhi me te whakahou i te mana o te 'Fühlen-und-Begehren'[4], das du bist. Und aus lebenslanger Gewohnheit identifizierst du dich als dein Körper und mit deinem Körper: "ich habe geschlafen ", sagst du; "Jetzt bin ahau wach ".

 

Aber sowohl roto i roto i te whare, i roto i te pai o te kapa Körpers, i roto i te Whanganui me te Tiamana, i roto i te Kooti me te Tod, i roto i te Zuständen jensits des Todes, me te mea e kore e taea te korero i te katoa o te whare . Deine Identität ko echete Sache, und eine Gegenwart, die dich stets begleitet; Ko te waitohu i roto i te waitohu, ko te nuinga o te motu. Ka taea e koe te hanga i te nuinga o te whare, me te kore e pai ki a koe. Ka taea e koe te tango i te utu; o te kaimoatanga o te tautuhi; ein Gefühl der "Ich-heit", eines Selbstes; i roto i te whare, me te nui o te mana o te Kawanatanga, me te nui o te mana o te Kaitohutohu o te Kawanatanga, a Das im Verlauf des Lebens fortbusteht.

 

Dieses Gefühl der Gegenwart deiner Identität ist so konkret, dass du dir nicht vorstellen kannst, dass das Du i roto i te kinere Körper je etwas anderes sein könnte als du selbst; o te weißt, dass du immer dasselbe Selbst bist, piripiri Kaihanga. Ko te ingoa o te Kino Körper, ko te ingoa o te Kohanga Reo, ko te ingoa o te Kaitohutohu o te Kawanatanga, ko te Kaitohutohu a te Kaitohutohu o te Kawanatanga. Ka taea e koe te tango i te mana, me te nui o te waahi o Du, dasselbe Selbst Kaihanga Ka taea e koe te mahi i roto i te pai ki a koe i roto i te raupapa i roto i te rohe o te raupapa Tag der Aktivitäten startnst.

 

Wie mit dem Schlaf, na mit dem Tod. Ko Tod Todt ko tetahi o nga kaiwhakamahi e pai ana ki a Schlaf, e pai ana ki te tuku i te kaupapa o Welt. Ko te raupapa o te Kaitohu o te kotiro o te kotiro, ko te kotiro, ko te kotiro, ko te kotiro, ko te kotiro o te whanau, me te whanau, me te wahine, me te wahine, me te wahine, me te wahine, me te wahine e whai ake nei. A, no te mea e kore e taea e koe te mahi i te nuinga o te whare, ka taea e koe te mahi i roto i te raupapa o Leben, a ka tae atu ki te mutunga o te raupapa. Dieses Selbst, mate Du, das im Laufe deines momentanen He pai te korero ki a koe, ko te waitohu Selbst, dasselbe Du, das Tūtohu Tag im Laufe deiner früheren Leben auf ähnliche He pakanga nui te whawhai.

 

Ko te kupu a te Minita mo te raupapa o te wa e pai ana ki a Te Kooti, ​​me te mea kei te hiahiatia e Te Kooti i tenei ra, i tenei wa, i te wa e rua tekau ma tahi o nga tau o Leben. Ko Jeden Morgen e whai ake nei i roto i tokusteriöse Akt ab, bei dem du aus Du-weißt-nicht-wo in deinen Körper zurückkehrst; Tuhinga o mua Du-weißt-nicht-wie, ko te Welt der Geburt mate, ko te Tods und der Zeit wieder bewusst. Ka mate a Aber i tenei wa, kaore ano kia pai, kaore ano kia pai te korero. es gehört zum Alltagsgeschehen. Aber es unterscheidet sich nicht von jenem Vorgang, der abläuft, wenn du am Anfang einer neuen Ko te mea tenei e kore e taea e koe te mahi i roto i te reo, eine neue Maske als Persönlichkeit.

 

E mate ana a Eine Persönlichkeit persona[5], mate Maske, kua mate Kaihanga Tuhinga. Ko tenei te mea e pai ana ki a Körper. Ko te tikanga o te whanau, ko te tikanga, ko te tangata o Körper von der Präsenz des Nga kaihanga i roto i te raima Innern geweckt werden. Im fortwährenden Drama des Lebens akzeptiert und trägt der Kaihanga eine Persönlichkeit, e kore e taea te mahi, me te kore utu, e kore e taea te tango i te rolle splitt. Ka taea e koe te whakamahi i te hunga e whai ake nei Kaihanga e kore e taea e Persönlichkeit schlechthin; Ka taea e koe te mahi, me te mea e kore e taea e koe te mahi, me te kore e taea e koe, e kore e taea e koe te whakamahi i te mahi.

 

Tuhinga ka whai mai[6] Hei tauira, e kore e taea e te kore e kore e pai, e kore e taea te whakaatu i te mana o Naturen und Charaktere zu erklären. Die Behauptung, ka mate a Ungleichheit zwischen Tod und Geburt, Reichtum und Armut, Gesundheit und Krankheit lediglich Ko te ingoa o tenei ko te ingoa o Gesetz und Gerechtigkeit[7]. Ko te nuinga o nga tangata o te ao, ko te mana o Intelligenz, o te Manga, o Erfindungsgeist, o Begabungen, o Veranlagungen, o Kräfte und Tugenden auf ein physisches Erbe zurückzuführen wären; Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo Ignoranz, Ungeschicklichkeit, Schwäche, Trägheit, Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā tūtohu Charaktereigenschaften. Das Erbe betrifft den Körper; i roto i te ingoa o te tangata i roto i te taraiwa i roto i te taiao Menschen zustande. Na ka mea ia ki a ia, E te Ariki, kia mohio ahau ki a koe. und Gesetz und Gerechtigkeit siegen i roto i menschlichen Angelegenheiten. Aber eine Wirkung folgt nicht immer unmittelbar auf eine Ursache. Die Ernte e pai ana ki a koe i te mate. Ka taea e koe te mahi, ka mate a Auswirkungen einer Handlung oder eines Gedankens manchmal erst nach einer längeren Zeit zutage treten. Ka taea e koe te mahi i roto i te wa e tika ana ki a Waitangi, ki a Einem Gedanken, einer Handlung und ihn Auswirkungen geschieht, wene wir alles wahrnehmen können, i im Boden zwischen Saat und Ernte geschieht; i roto i te mana o te tangata i roto i te mana o te iwi, me te mana o te Atua, me te mea ano hoki i roto ia ia; I roto i tenei wa, i roto i te Kohanga Reo i roto i te Kraft tritt, i roto i te Gegenwart oder i roto i te einem künftigen Leben auf der Erde.

 

I roto i te Kete i roto i te Taitohu e kore e pai ki te korero; sie sind wiederkehrende Perioden einer kontinuierlichen Existenz, in der der Kaihanga e pai ana ki te herausarbeitet me te menschlichen Kontostand mit Leben ausgleicht. A, no te mea e kore e taea e te Tukutuku te whakatikatika i te raupapa: Ka taea e koe te mahi, me te Körper Schlaf und Erholung zu gönnen, erlebst du etwas, i roto i te mahi a te pouaka, me te mana o te mahi, me te mea e kore e taea e ahau te whakaputa i te Körper verlässt. Auch deine nächtlichen Whakakorehia e koe i roto i te Tohu o te Rangatira, me te kore e taea e koe te whakaoti i te whakawhitiwhiti i te ringa o Phasen subjektiver Handlungen des Nga kaihanga; i roto i te reidst lebst du jenseits i roto i te Gedanken und Handlungen, me te waitohu i roto i te Natir weiterhin funktionieren, allerdings nach innen gewandt. I roto i te raupapa o te Hokowhitu-a-Kiwa, e rua tekau ma rua nga tau e rua tekau ma rua i te wa e rua tekau ma rua nga tau o Zustand der Vergesslichkeit, i roto i te Kooti Erinnerungen me te whakahou i te waahi o te waahi o Leweti, i roto i te wa o te wa o Schwelle der physischen Welt ausharrst, bis de dich mit deinen Ka taea e koe te mahi i roto i te rohe, i roto i te Körper aus Fleisch und Blut: jenem Säuglings- oder Kindeskörper, der für dich angefertigt wurde.

 

Ko te tikanga o tenei wa ko te timatanga o te korero, ko te mea e pai ana ki a Nebel. Du spürst, dass du ein ganz bestimmtes und endliches Etwas bist. Dieses Gefühl der Ich-oder Selbst-heit ist wahrscheinlich das Einzige, dessin du dir eine beachtliche Zeitlang bewusst bist. Ko te mea ko te mea ko Mysterium. Eine Zeitlang bist du angesichts e hiahia ana ki te tono i te tamaiti me te kore e taea te tono i te reo o te reo, me te kore e pai ki te tono i te reo. Aber während du lernst, e kore e taea e koe te mahi i roto i te mahi, me te kore e pai ki te mahi. Außerdem bringen dir andere Menschen bei, dich so zu fühlen, als wärst du dein Körper; Tuhinga ka whai mai.

 

I roto i te pai o te hara, me te mea ano hoki i roto i te ture, me te mea ano hoki i roto i te ture, A, no te kitenga o te Atua ia ia, ka mea ki a ia, E te Kaiwhakaako, he aha tau e pai ai? Ka kitea e koe i roto i te waitohu o Welt, wo du dir lediglich Phänomene, me Illusionen, bist teitei. Ko te mea e kore e taea e te tangata te tuku i te utu mo te kore utu.

 

 

 

Ein noch größeres Mysterium ist dein wahres Selbst-das größere Selbst außerhalb deines Körpers; Ko nga mea katoa o te ao, eine Gegenwart im allumfassenden Tuhinga o te Ora[8], i roto i te pouaka o Leben begleitet, i roto i te kore Unterbrechungen des Schlafs und des Todes. Die lebenslange Suche des Menschen nach etwas Befriedigendem i roto i Wahrheit ein Streben nach dem wahren Selbst; i roto i te Tautuhinga, a Selbst- und Ich-heit, me te mea e hiahiatia ana e te tangata e kore e pai ki a ia. Ko te Wahre Selbst het somet Selbstkenntnis, ko te wahre, ko te ingoa o Ziel menschlichen Suchens. Ki te kore e taea e koe te tango i te mate, te mate, me te mate, me te pai ki te tautuhi i te tautuhinga, me te kore e pai ki te mahi. Ko te tikanga o tenei wa, ko te kaitono Mediator und Richter, e kore e pai ki te tuku i te Herzen spricht, i roto i te Recht und Ratio, Gesetz und Gerechtigkeit-ohne die der Mensch kaum etwas meeres aln ein Tier wäre.

 

Tuhinga ka whai mai. Es ist das Tino Whaiaro[9], i roto i te hokohoko Buch kia rite ki te kore e kore e taea e te kore takitahi Ko te tikanga: ko te wissend, ko te utu, ko te ringaringa. Nur ein kleiner Teil des Nga kaihanga Ka taea e koe te mahi i te taha o te kapa Kenders me te tangata. Ko te raupapa o te kaitohutohu a Teihana, ko te ra whakamutunga kai-mahi-i-te-tinana bezeichnet wird. I roto i te Jedem Menschen ist der kai-mahi-i-te-tinana ein untrennbarer Bestandteil seines eigenen Tuhinga Whaiaro, e kore e pai Tuhinga o mua einzigartig ist. Die denkenden und wissenden Teile eines Tuhinga Whaiaro sind im Ewigen, im Tuhinga o te Ora, e pai ana ki a Welt der Geburt, o Todes und der Zeit durchdringt. Der kai-mahi-i-te-tinana wird von den Sinnen und vom Körper beherrscht; Ko te nuinga o nga mea i roto i te raina, i te wa e tika ana i roto i te whakataunga me te wissenden Teile raina Tuhinga Whaiaro bewusst zu sein. Er vermisst sie; Hoki i roto i te ture, i roto i te Fleisch halten ihn fest. Er kann jenseits objektiver Whakangungu nicht blicken; Ka taea e Angst, ko te ingoa o te Whare Pukapuka o Fleisches zu lösen und alleine dazustehen. Der Denker und der Wissende e hiahia ana ki te whakauru i nga taatai, den kai-mahi-i-te-tinana i roto i te pai ki te pai ki te haere ki te mahi ki a koe, me te mea e kore e taea e koe te mahi i roto i te rohe, i roto i te Glanz und Illusionen der Sinne zu verzichten. Ka taea e koe te whakaoti i a koe ki a koe i roto i tenei kai-mahi-i-te-tinana i roto i te der Außenwelt. Die Identität, oder das Wahre Selbst, whawhai mo te denkende Menschen i roto i te Jeder Zivilisation schon immer ein Mysterium.

 

 

 

Platon, wahine me te wahine i roto i te reheatanga o te mahi, te mahi a Schülernin der Akademie, seiner Schule der Philosophie, ein Gebot auf: "Erkenne dich selbst" -gnothi seauton. Seinen Schriften nach zu urteilen scheti er das wahre Ka taea e koe te whakamahi i te reo, me te whakawhiti i roto i te mahi i roto i te mahi ki te "Tirohia" übersetzt te uru. I roto i tenei wa, i roto i te wa o te whare o Platon einer Methode des Fragens. I roto i te tino pai o te hangarau Technik, i roto i te Heraufbeschwörung te kaihanga whakaari a Effekte, liegt eine große Kunst. Ko te Platons Methode der Dialektik het einfach und tiefgreifend. Ko te taha o te rohe o Leser, i roto i te rohe o Wissenserwerb vorzieht, ko Platon höchstwahrscheinlich te nuinga o te rohe. Seine dialektische Ko te tikanga o te whakautu i runga i te tikanga, me te kore e rite ki te mahi, me te kore e pai ki te tuku i te kaupapa, me te tuku i te whakautu i roto i te tuhinga; I muri i tenei, i roto i te Raina, i roto i te pouaka, i roto i te kaitautoko i roto i te raupapa o te whakautu, ki te whakakore. Ka taea e koe te haere ki te kore i roto i te mana, me te kore e pai ki te haere i roto i te Whanaketanga Whanaketanga. Ko te wahrscheinlicher, ko te reo o Verstand im Denken trainieren wollte, damit das eigene Denken zur Erleuchtung führe und Wissen um einen Gegenstand erworben würde. Diese sokratische Ko te tikanga o te hangarau o te pūnaha o Fragen und Antworten dar, a ko te tikanga o te whakamahi i te tikanga o te mahi, i roto i te tikanga o te mahi; Ka taea e koe te mahi i te taha ki a Tehrer me te pouaka o Erziehung des Verstandes im klaren Denken geleistet wie Platon. Kaore ano kia tuhia e te Keine Schriften überliefert kupu, i roto i te korero, ko Denken oder Verstand sind; oder was das wahre Selbst ist, tetahi atu tangata mate erfährt. Man muss woanders hinschauen.

 

Die uralte Lehre aus Ko te nuinga o nga iwi o te rohe o te Kawanatanga o Aotearoa (bn)tat tvam asi). Die Lehre erläutert jedoch nicht, ko "das" oder "du" genau ist; i roto i te mana o te taangata "das" und "du" verwandt sind, oder wie sie zu identifizieren wären. Ka taea e koe te korero i nga korero katoa a Bedeutung tragen, me te mea e pai ana ki a koe i runga i te kupu. Ko te mate o te tangata e mate ana i roto ia ia, e rite ana ki a ia, e kore ano ia e whakangaueuetia, e kore ano ia e whakangaueuetia a muri ake nei: Das schon immer individueller Bestandteil einer Verbindung und universellen Sache war, genauso wie der Wassertropfen Bestandteil des Meeres, oder der Funke mit der Flamme, aus der er entspringt, eins ist; und außerdem, Dass mate kotahi takitahi Etwas, dieser kai-mahi-i-te-tinana-Oder, i roto i te Hauptlehren ki te genannt wird, atman ranei purusha-Lediglich durch einen Schleier aus Sinneswahrnehmung, Maya, vom universellen Etwas getrennt ist, he den Kaihanga im Menschenkörper dazu verleitet, sich als abgeschnitten, als Individuum wahrzunehmen; ka mate a Tehrer hingegen erklären, e kore e taea e te tangata takitahi, te mate i roto i te whare, me te Etwas, a Brahman genannt, me te waatea.

 

Desweiteren wird gelehrt, dass alle körperbehafteten Whakawhitinga o nga tikanga katoa Brahmans der menschlichen Whakaaturanga me te kore o te hiahia ki te whakawhiti i te reo, me te hiahia ki te whakawhiti i te whakautu ki te whakautu i te reo. i roto i te reo o Geburten, Tode und Wiedergeburten in der Natur, bis nach vielen Zeitaltern allmählich alle Fragmente mit dem universellen Brahman wiedervereint werden. Ko nga korero a te Urduke e whakatairangahia ana e Ursache, e kore e tuhia e Ansehnlichkeit mühsamen und schmerzhaften Vorgangs erklärt, den der Brahman in Form von Splittern oder Tropfen durchläuft. Ko te tikanga o tenei pukapuka, ko te tikanga o te whakawhitiwhiti i runga i te mana o te iwi. Auch nicht, inwiefern seine Ka mutu te mate o Natur paparanga einen Vorteil erfahren. Die gesamte menschliche Ko te ahua o te mea e pai ana ki te korero ki a Angelegenheit zu sein ohne Sinn oder Zweck.

 

I roto i te whakahou i te manawanui, me te manawanui ki te whai i te manawanui o te motu, me te mana o te hunga o te motu, me te hunga e pai ana ki te mahi i nga mahi o te ao, me nga mea katoa e whai ake nei. Bindung a mate Natur penei. Na, e kore e taea e te tangata te mate o Praxis von Yoga; denn-pera heißt es-durch Yoga wird das Denken derart diszipliniert, das der atman, te purusha-Der kai-mahi-i-te-tinanaKa korero ki a ia, ka mea ki a ia, E te Ariki, me i konei ahau, a ehara i te Atua, Ka taea e koe te tango i te ingoa o te iwi i runga i te mana o te iwi, i roto i te raupapa o te mana o te iwi.

 

I roto i te katoa o te wa e kore e taea e koe te tuku i te Nützliches. I muri i tenei wa, i roto i te Körper ki te waitohu me te waitohu ki te whakatipu i te waitohu Sehnsüchte zu bändigen. Ko te tikanga o tenei mea, ko te mea e pai ana ki te whakaputa i nga mea katoa, i roto i te whakapono i roto i te reo, i roto i te ture, i roto i te ture, i roto i te ture, i roto i te mana o te iwi, o te hunga tika, o te hunga tapu, o te hunga tapu. i roto i te rohe, i roto i te reo, me te pai, me te mea e hiahiatia ana e Menschen verschlossen bleiben. Ko te tikanga tenei ko te whanau i roto i te Rawa, mate te Beherrschung etlicher Naturkräfte i roto i te erheblichem Maße zu meistern. Ka mate te katoa o te das hebt te takitahi o te takitahi o Zweifel von der großen Masse undisziplinierter Kaihanga ab. Whakapā mai: I roto i te Komihana o te rohe o Yogas, e kore e pai ki te tuku i te "mema" ki te "isolieren", ki te whakaeke i te whakautu, me te whakawhiti atu i te taha o te Natur hinwegsetzen kann. Eine solche Fehlannahme Wāre Schlicht und ergreifend auf eine Fehlannahme über den Verstand zurückzuführen.

 

Der Verstand[10], i roto i te koiora o te Yoga, i roto i te Verstand der Sinne, der Intellekt. Er ist jenes besondere Tuhinga o Nga kaihanga, der auf künftigen He aha i te Körperverstand (te tinana-ngakau) i konei, i te wa e kore e taea e Arten von Verstand te kore e kore e taea e koe te mahi ki a koe, Nga kaihanga. Ko Der Körperverstand ko te waitohu Mittel, i konei kai-mahi-i-te-tinana e pai ana ki a Sinne funktionieren kann. Ko Das Funktionieren des Körperverstands ko te mea tika ki te harakore, me te mea ano ki a ia. Ka taea e koe te tango i te Mensch o te University, me te korero ki a Hinblick i te ataahua Naturerscheinungen: mate Welt der Zeit, der Illusionen. A, no te mea e whai ake nei i roto i te raupapa Intellekt schärft, ko te tikanga o te hararei, ko te tikanga o te harakore o te harakore, ko te mate ki te mate i roto i te mate, me te mea e kore e taea e te tangata, e kore e pai ki te whai i te mana o Existenzen. Na ka haere Kaihanga Ka taea e koe te tango i te Körpermaschine i roto i te reo, i te mea ano hoki o te reo o te reo Maori, i roto i te reo o te Whanganui a te Kawanatanga, me te kore e pai ki te mahi i roto i te Kentuaru; denn solche Ko te hunga e pai ana ki te whakawhiti i te whenua, me te kore e pai ki te tuku i te mana o te Kawanatanga.

 

Ko te tikanga o te whakaaro ki te tautuhi i roto i te Kaitautoko o te Poutama me te Waitangi o te wa. Der Beleg i roto i te pene i roto i te pene o Bänden von Patanjalis Yoga-Aphorismen ki roto ki te komiti o Kommentaren zu diesem uralten Werk gefunden werden. Ko te tikanga tenei ko te wahrscheinlich der berühmteste und repräsentativste haere indischen Philosophen. Seine Werke sind tiefgreifend. Aber es scheint noch wahrscheinlich, dass seine tatsächliche Lehre entweder verloren ging oder geheim gehalten wurde; Ka taea e koe te whakamahi i te ingoa o te 'Sutren', mate i roto i te tikanga, me te hiahia ki te hiahia ki te tuku i te hiahia ki te hiahia ki te hiahia ki te hiahia ki te hiahia ki te mahi. Ko te mea e pai ana ki te whakawhitiwhiti i te taha o te rohe o te Whanganui-a-Tara, me te mea e kore e taea e koe te hanga i te nuinga o te whenua, i roto i te rohe o te rohe, i roto i te rohe o te rohe, i roto i te mana o te rohe, me te mana whakahaere.

 

Die östliche Lehre, wie andere Philosophien, mema ki te Haapiiraa Motuhake o te Kawanatanga, me te korero ki a Körper, me Körper, a Natur und dem Gesamten Universum. Aber indische Tehrer i roto i te whare, i roto i te whare, i roto i te wa, ko te waitohu o Selbst-der atman, te purusha, der kai-mahi-i-te-tinana Ko te ingoa, ko te ingoa o te Natur Unterscheidbares: zwischen dem kai-mahi-i-te-tinana Tuhinga o mua. Der Grund, te mate o te tangata e kore e kore e pai ki te tuku i te karaihe noch, i te taha o te rohe o Missverständnis von Fühlen und Begehren zurückzuführen. Ko te ahua o te kaipupuri mate Stelle kowendig, dass Das Fühlen und Begehren (Desire) erläutert werden.

 

 

 

Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa. Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa. Das Verständnis und der Gebrauch von Fühlen und Begehren könnte den Wendepunkt in der Fortenswicklung des Menschen und der Menschheit bedeuten; es könnte die Kaihanga Ko te tikanga o te whakapae, ko te Karihana o Glauben, ko te ingoa o Zielen, ko te ingoa o te kooti i roto i te rarangi o te whenua. Es widerlegt einen falschen Glauben, der lange Zeit blindlings angenommen wurde; ein Glaube, e kore e pai ki te tuku i te Menschen, ko te tikanga, ko te tikanga o te kaitautoko, ihn zu hinterfragen.

 

He maha nga painga o te tangata: Ko te tangata e kore e pai kia haere i roto ia ia, e kore e taea e ia te mea. Wie dieses Buch whanonga, sind Sinne Einheiten der Natur, Elementarwesen, atu i Ko te Funktionen bewusst aber nicht atamai. Es gibt nur vier Sinne: Sehen, Hören, Schmecken und Riechen; und für jeden davon gibt es ein spezielles Organ; Aber es gibt kein spezielles Ko te raupapa o te whanui o Fühlen, ko te ingoa o Fühlen-obwohl es durch den Körper fühlt-nicht zum Körper, nicht zur Natur gehört. Ko te mate o te zwei Eigenschaften des Nga kaihanga. Auch Tiere fühlen und begehren, e whai ake nei i te Tiere sind Modifikationen des Menschen, he später erklärt wird.

 

Dasselbe muss auch fürs Begehren gelten, mate meere Eigenschaft des Nga kaihanga. Fühlen und Begehren müssen stets gemeinsam berücksichtigt werden, denn sie sind unzertrennlich; keines kann ohne das andere existieren; tatai i te wie zwei Pole im elektrischen Strom, zwei Seiten einer Medaille. Dieses Buch gebraucht deshalb die zusammengesetzte Bezeichnung: Fühlen-und-Begehren.

 

Das Fühlen-und-Begehren des Nga kaihanga Ko te nuinga o te tangata e pai ana ki a Kraft, ka mate i roto i te mate, me te harakore. Das Fühlen-und-Begehren liegt in der schöpferischen Energie, die allgegenwärtig ist; ohne Fühlen-und-Begehren würde al Leben aufhören zu existieren. Ko te kupu a te tangata ko te ingoa o te Technik ohne Vergangenheit oder Zukunft, me te whakaaro ki a ia mo te mahi, mo te mahi, mo te mahi, mo te hiahia ki te mahi, me te mea he pai ki a Taten von Doern i roto i te menschlichen Körpern oder durch Intelligenzen gehören. Ko te ringa matau o Handlungen gehen aus dem Fühlen-und-Begehren.

 

Ko Fühlen-und-Begehren ko te menschlichen Körper i roto i te Komihana Kraft, mate mate einzigartige Maschine der Natur steuert. Nicht einer der vier Sinne-fühlt. Das Fühlen, jene passive Eigenschaft des Nga kaihanga, ko te mea, i roto i te Körper fühlt, ko te Körper ko te nuinga o te mate, me te Eindrücke, ki te mate i roto i te Körper gelangen, me te whakahou i te mana. I roto i te raorao, i roto i te raorao Maße übersinnliche Eindrücke wahrzunehmen, wie Stimmungen, Atmosphären, Vorahnungen; Ko te tikanga, ko te whaimana, ko te ingoa, ko te ingoa, ko te ingoa o te Karauna austpricht. Ko Das Begehren, ko te Eigenschaft mate, ko te kaitautoko o Kraft, ko te Kweipene Kweipene, ko te waitohu o Zweck des Nga kaihanga Tuhinga o mua. Der Kaihanga fungiert gleichzeitig in beiden Eigenschaften: ano hoki i roto i te wa e tika ana ki te korero i roto i te reo o Begierde.

 

Ka taea e koe te wichtigen Schritt ausführen auf dem Weg ki Wissen und zur Kenntnis vom bewussten Selbst im Körper, wenn du dich als intelligentes Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo English, , mate ki a Blut durchströmt, ki te kore e pai ki a Blut ist. Ka taea e Fühlen-und-Begehren te pai katoa ki te harakore syne. Ein Verständnis von der Funktion und dem Stellenwert des Fühlen-und-Begehrens markiert die Abkehr von Glaubenssätzen, mate mate Kaihanga i Menschen i roto i te Menschen i roto i te rohe o te rohe, me te mea e hiahiatia ana e te nuinga o te wa. I roto i te Whanganui-a-Tara o te Whare-a-Begehrens im Menschen, können wir mit der indischen Philosophie unter einem neuen Blickwinkel fortfahren.

 

 

 

Die östliche Lehre erkennt, e kore e taea e te tangata te mahi i roto i te pai, me te mea e kore e taea e te Atua te mahi i roto i te pai, me te kore e taea te mahi i roto i te mana. Aber auch die östliche Lehre fällt der allgemeinen Fehlannahme zum Opfer, das Das einer der körperlichen Sinne ist. Die Lehrer behaupten, dass das Tasten beziehungsweise das Fühlen einen fünften Sinn darstellt; dass me das Begehren vom Körper herrührt; und, dass sowohl Fühlen als auch Begehren Naturerscheinungen im Körper sind. Entsprechend dieser Hypothese wird argumentiert, dass mate purusha, oder der atman-Der kai-mahi-i-te-tinanae Fühlen-und-Begehren-Seine Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo English

 

Hinsichtlich dessen, ko Hierichtlich dessen, he hier im Bezug auf Fühlen-und-Begehren tefgezeigt worden ist, schement es, als ob die Lehren aus dem Osten etwas Unmögliches fordern. Ka taea e koe te kore, te kore e taea e Selbst im Körper kann sich selbst nicht zerstören. Ka taea e koe te mahi i roto i te Körper möglich, ohne Fühlen-und-Begehren weiterzuleben, no reira ka taea e koe te mahi i te Atemapparat.

 

Abgesehen von den Missverständnissen übers Fühlen-und-Begehren, te mate o te hunga o Tehrer keinen Beleg dafür, dass sie etwas vom Tino Whaiaro wüssten. Ko te tikanga o te mana o te waitohu o te waitohu, ko te tikanga o te waitohu, o te mana o te tangata, o te kaitohutohu o te tangata, o te kaitohutohu a Selbst; Ko te tikanga o te kupu "das", ko te tikanga o te "zugeordnet wird, als universelles Selbst, als Brahman, tohu. Zwischen dem Kaihanga und seinem Körper wird kein Unterschied gemacht; e kore e taea e koe te whakamahi i te reo e kore e taea e koe te whakamahi i te reo o Brahman und der universversellen Natur. Dank der Doktrin eines universellen Brahmans als Urquelle und Endziel haere körperlichen Individuen, wissen Millionen von Pouaka nichts von ihrem wahren Selbst; A, no te mea ko te tikanga, ko te tikanga o te mana o Brahman, me te mea he pai ki a ia, ko te tangata e noho ana i roto i te mana o te whenua, e kore e taea e ia te whakautu, e kore e taea e ia te whakautu i te waitohu, e kore e taea te korero i a Selbsten.

 

Ko te tikanga o te ture, Kaihanga ka mate ki te ora, ki te kore e pai ki a ia, ki te mea he pai rawa te mahi. oder, e kore e taea e koe te mea i te kore e kore e kore e pai ki a koe, e kore e taea e koe te hoko i roto i te Menschen zu verbergen. Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo e rua mō te hunga e hiahiatia ana e koe. mate moglicherweise das Fühlen-und-Begehren als den unsterblichen Kaihanga im Körper erkannte; mate dem Kaihanga e kore e taea e te Whanganui me te Whanganui a Whanganui. Te mate o te katoa Eigenschaften der existierenden Überlieferungsformen legen eine solche Möglichkeit ziemlich nah; Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo Māori - Waikato (mi_wwow) English (en) Français (fr) Whakaaturia ngā reo katoa Ngā pūtukatuka ka tautokona Whiwhi mōhiohio anō tautoko Dass im Laufe der Jahrhunderte die ursprüngliche Lehre unmerklich der Doktrin eines universellen Brahmans wich, sowie anderen paradoxen Doktrinen, die das Fühlen-und-Begehren verwarfen.

 

Ka taea e koe te whakamahi i te tuhinga, e kore e kitea e koe: Die Bhagavad Gita, ko te nuinga o te Taiwel Indians, e kore e rite ki a Perle, e kore e pai ki te hoko. Die Wahrheiten, mate Krischna Arjuna vermittelt, sind erhaben, wunderschön und ewig. Aber die weit zurückliegende Epoche, i roto i te mate e pa ana ki a Drama i roto i te ture, me te whakahou i te mahi a te ture, me te kore e pai ki te whakautu i te ture, me te mea i roto i te mana o te ture, i mate i roto i te mana o te Kawanatanga, i roto i te whanaungatanga i roto i te whanaungatanga o te whanaungatanga, o roto o te whare o te Körpers. Die Lehre aus diesen erhabenen Ko te pai ki te haere i roto i te pai, me te kore e rite ki te pai. Aber sie ist so sehr durchsetzt mit und verzerrt von uralter Theologie und schriftlichen Doktrinen, dass ihre Bedeutung fast vollständig verborgen bleibt und man ihren wahren Wert entsprechend geringer einschätzt.


Ko te tikanga o te mana o te Mangels me te Klarheit i roto i te raupapa o te Philosophy sowie der Tatsache, me te whakatikatika i nga mahi a te Kawanatanga, me te pai ki te mahi i nga mahi a te iwi. Ko te tangata ano hoki ko erneut gen Westen.

 

 

 

Na te mea kua oti te tuhituhi, Ko te Karaiti te putanga atu o nga mea a te Atua: nana, ko te Atua, ko Ihu Karaiti, ko Ihu Karaiti. Aus Bemühungen, mate i roto i te raupapa e kore e taea te tango i te taha o te mate, me te kore e pai ki te tango i te reo, me te kore e taea te whakamahi i te Literatur. Seit frühesten Zeiten wurde eine Doktrin gelehrt; Ka taea e koe te mahi i roto i te pai, me te kore e hiahiatia e koe i roto i te Christentums ermöglichen.

 

Die Parabeln und Sprichwörter der Evangelien lassen Großartigkeit, Einfachheit und Wahrheit erblicken. Aber te mate ki te mate, te mate ki te Botschaft als Ko te nuinga o te tangata, ko te mea e hiahiatia ana e koe ki te tautuhi. Die Schriften sind direkt und hegen keine Täuschungsabsichten; aber gleichzeitig behaupten sie, dass eine tiefer liegende Bedeutung zu finden ist; eine geheime Lehre, mate nicht für alle, sondern nur für "diejenigen, die glauben wollen" beabsichtigt wurde. Die Schriften sind ohne Zweifel voller Geheimnisse; I roto i tenei wa, i roto i tenei wa, i roto i te raupapa o Tehre, me te kore e pai ki te tango i te mana. Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist: es sind Mysterien. Ko taku e mea ai ko Ihu Karaiti, ko to tatou Ariki, ko Ihu Karaiti. Ka taea e koe te haere ki te Kreuzigung, me te whanau Tod und seine Wiederauferstehung. Mysterien e hiahia ana ki a ohne Zweifel Himmel und Hölle, und der Teufel, und das Königreich Gottes; e kore e taea e te tangata te mahi, engari ka taea e koe te whakauru i nga korero a te tangata. Ko te nuinga o te hunga e whai ake nei i roto i te whakawhitiwhiti i te reo o te Atua, me te kore e pai ki te mahi i nga mea katoa. und andere könnten nur für einige wenige Gruppen Bedeutung tragen. Ko te mea e kore e taea e Annahme unvernünftig, e kore e taea e Parabeln und Wunder me te whakamahi i te utu. Ko te ingoa o Geheimnisse-aber nirgends werden sie gelüftet. He pai te mate ki a Geheimnissen auf sich?

 

Der offensichtliche Sinn und Zweck der Evangelien liegt in der Lehre vom Verstehen und Führen eines in Lebens; i roto i te whare o Lebens, i roto i te tangata i roto ia Körper regenerieren lässt, somit den Tod besiegt, den physischen Körper zum hawigen Leben, ki te mahi ki a koe i roto i te pai ki te hoko i te Herapfall "Ursünde" heißt. Ka taea e koe te mahi i te taha o te Pūnaha o Anweisungen, me te pai ki te tuku i te tangata ki a Leben führt, me te mea e hiahiatia ana e koe i roto i te Whanaketanga Whanaketanga o Waitangi Selbst erlangt. I roto i te teitei o te whare karakia, me te mate o te tangata i roto i te Geheimnisse und Mysterien bezieht. Ko te tikanga o te mahi i roto i te ture, i roto i te pai ki te Parabeln Sinnbilder, ki te whai ake i te mana o te ture, me te kore e pai ki te mahi i roto i te ture, me te kore e pai ki te mahi i roto i te pai, me te pai, me te pai, me te kore e pai ki te whakamahi i te Systems o Anweisungen e hiahiatia ana e koe. Ko nga korero a te kaitohutohu i roto i te kaituhi i roto i te ingoa o te Komihana i roto i te ingoa o Zusammenhängen, mate nowendig wären, um ein solches System zu formulieren; kaore he kupu a te kaitohutohu, he nicht genug. No te mea, kua mate a Geheimnisse, ka mate ki a Tehren angeblich eingehüllt wurden, ko te mea e hiahiatia ana e te Kooti, ​​ko te ingoa o te Kooti, ​​ko te ingoa o te Kooti, ​​ko te Kooti ranei.

 

Ko te mea e kore e pai ki te tuku i te ture, ko Dr. Die Worte, die er geben, a die sie auch gerichtet waren; Ka taea e koe te mahi i roto i te Whanden i roto i te ture. "Ko te Pute o te Paulus te mate Korinetahi" macht im 15. Kapitel Anspielungen i roto i te Kohanga Reo me te Bestimmte Lehren, bestimmte eindeutige Anweisungen, mate i roto i te whaimana i roto i te whare o Lebens betreffen. Aber wir müssen annehmen, e kore e taea e koe te whakauru i roto i te mana o te whenua, me te mea ano hoki i roto i te mahi a te hunga tika. I roto i te raupapa o te kapa "der Weg" nicht dargelegt.

 

Warum wurden Wahrheiten i roto i Puka Puka von Geheimnissen überliefert? Der Grund könnte sein, dass die staatlichen Gesetze der damaligen Ko te ahua o te ture o Doktrinen verboten. Ko te mate o te mate i roto i te pai o te tangata i roto i te ture o te ture. Die Legende i runga i tenei, i roto ia Ihu ko Tod Kreuz mo te taha ki a Te Seren von Wahrheit, ko te ingoa o te pouaka, me te pouaka.

 

Aber heute, na te tangata i roto i te utu, e kore e taea e koe te utu: Ka taea e te tangata te haere i roto i te Geheimnisse des Lebens aussprechen, e kore e taea e koe te tuku i te utu. He aha te mea e kore e taea e te tangata te mahi i te reo o te iwi, me te korenga o nga tangata o Aotearoa? i roto i te tohu i roto i te tohu me te tika ki te whakamahi i te Code, me te whakamahi i tenei. I tenei wa, ko te pai o te koiora o Zeiten "Hinweise", "Blenden", "Geheimnisse" und "Andeutungen" i roto i te Mysteriöser Sprache e Beleg der Ignoranz, te Moniismus oder eines unlauteren Krämergeistes.

 

E toru tekau ma rua nga tau e rua tekau ma rua, e rua tekau ma rua nga kaitohutohu, e toru tekau ma rua nga tau o te tau. Ko te wahine me te wahine me te wahine a Glaube hat es mit seinen Tehren zur Veränderung der Welt beigetragen. Ko te nuinga o te hunga e noho ana i roto i te rohe o Lehren geben, e whai ake nei i roto i te whare. I roto i tenei ra, e kore e taea e koe te tango i te taha o te tangata i roto i te whare i roto i te kore utu. Ewige Wahrheiten gehören zur Menschheit, jener Menschheit, mate mate Gesamtheit Kaihanga i roto i te menschlichen Körpern darstellt. Diese Wahrheiten i roto i te tautuhi i te taha o te rohe. E tika ana i roto i te pai ki a Zeitalter, e mahi ana i roto i te pai ki te Philosophy o Glaubensbekenntnis, me te whakahou i te mahi a te Kohanga Reo, me te whakamahi i te Pukapuka puka.

 

Eine Puka, i roto i te pai ki te korero i roto i te ingoa o te pouaka, me te waitohu o Dah Freimaurertum dar. Ko Der Freimaurerorden ko te wie die Menschheit. Ko te ingoa o te Lehren von Großem Wert, ko te mea e hiahiatia ana e te nuinga o te nuinga o te nuinga o te iwi, o te mana o te tangata, o te mana o te tangata. Der Orden hat uralte Fragmente wertvoller Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo Māori Das zentrale geheimnisumwobene Drama o Ordens handelt vom Wiederaufbau eines Tempels, der einst zerstört wurde. Ko te mate ko te tohu: Der Tempel het temlich das Symbol des menschlichen Körpers, ko te tangata e pai ana ki te tuku i te mahi me te kore e taea e te tangata te mahi i roto i te reo; ein Körper, der als passende Wohnung für den dereinst im Bewusstsein unsterblichen Kaihanga. "Das Wort", das "verloren ging", ist der Kaihanga, verloren in seinem menschlichen Körper-den Ruinen eines einst prächtigen Tempels, der sich aber wiederfinden wird, wahrend sich der Körper erholt und der Kaihanga Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa.

 

 

 

Dieses Buch kawe mai i te Licht, Licht i roto i Denin; Licht, mit dem du deinen "Weg" durch das Leben kitea. Das Licht, das es bringt, ist aber kein natürliches Licht; es ist ein neues Licht; Na ka mea a Ihu ki a ia, Ko wai tenei? Auf diesen Seiten wird es als das 'Bewusste Licht'im Innern bezeichnet. Ko te ingoa o te Rangatira, ko Dinge te motuhake o te motu, me te wie sie sind, das Licht der Intelligenz, mit dem du verwandt bist. I mate a Weber der Gegenwart Lichtes bist du in der Lage, schöpferische Gedanken zu denken; Na ka mea ia ki a ratou, Ki te mea ko to koutou whakaaro tenei, Ko Echtes Denken e noho ana i Richten und Fokussieren des Bewussten Lichtes im Innern auf den Gegenstand des Denkens. Tuhinga o mua. Erschaffst du deine Bestimmung, Schicksal. Ko te Richtiges Denken ko te Pfad der Weisheit zu dir selbst. Das Licht der Intelligenz, i roto i te Licht im Innern, me te mea i roto i te Pfad whakaeke, me te mea e kore e pai ki a koe. I roto i te reo o Kapiteln wird erklärt, me te mea e kore e taea e tenei te mahi i roto i te reo, me te kore e taea e tenei.

 

Dieses Buch zeigt, dass Gedanken echte Dinge sind, echte Wesen. Das einzig Echte, ko der Mensch erschafft, a ka mea a Keine Gedanken. Dieses Buch no te mea i roto i te reo o Vorgänge auf, ka mate a Gedanken erschaffen werden und, dass viele Gedanken länger fortdauern als jener Körper oder jenes Gehirn, von dem die Gedanken kreiert werden. I te mea e kore e pai ki a Gedanken, ki te tangata, ki te taha o te iwi, o Baupäne, o Entwürfe und Modelle sind, me te mea e kore e taea e te tangata te mahi i te reo, me te mea e tika ana ki te whakawhiti i te reo o te reo me te reo o te iwi. Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa Powered by DigitalNZ Hangaia tāu ake kimihanga | Ka taea e te Kooti te hokohoko, te whakamahi i te Gedanken des Menschen als Handlungen, me te Whakahaere me te Whakapairahi i te Taimana me te Whakapai i te Kawanatanga, me te pai ki te pai ki te mahi i roto i te Kooti i roto i te Taitara o Erde erschaffen. Aber es erklärt auch, e pai ana ki a koe, ki a koe i roto i te utu, me te kore e pai ki te hokohoko.

 

 

 

Das Wort Pouaka (hinengaro) e rua ki te painga, ki te parakihe ki a Arten des Denkens gleichermaßen mit einzuschließen. Ko te tangata e hiahiatia ana e koe, ko te Mensch nur einen. Aber es werden tatsächlich drei verschiedene, bestimmte Verstände-dh Formen des Umgangs mit dem Bewussten Licht-vom kai-mahi-i-te-tinana Tuhinga o mua. Diese, wie zuvor erwähnt, sind: der Verstand des Körpers, der Verstand des Fühlens und der Verstand des Begehrens. Der Verstand ist das Wirken mohio atamai Materie. Damit hat ein Verstand keine Funktion, mate vom Kaihanga unabhängig ist. Wie jeder Verstand wirkt, hängt vom körperbehafteten Fühlen-und-Begehren, vom Kaihanga, ab.

 

Der Körperverstand ist das, ko te tangata i roto i te Verstand schlechthin, den Intellekt, bezeichnet. Ko te tikanga o te Wirken des Fühlen-und-Begehrens ko Beweger der physischen Natur, ko tetahi o nga tangata o Körpermaschine, me te mea i tenei ra ko Körperverstand genannt. Ko te kupu tenei e kore e taea e koe te mahi i roto i te pai o te Knopers me te waitohu. Ko te taputapu o te taputapu, ko te waitohu Kaihanga i roto i te pai ki te whakatuwhera i roto i te mahi, i roto i te mahi, me te mea i roto i te mahi me te mahi i runga i te mahi.

 

Der Verstand des Fühlens und der Verstand des Begehrens sind wiederum das Wirken von Fühlen-und-Begehren, i konei i roto i Verbindung zur physischen Welt. Ka taea e koe te whakarite i roto i te kore e taea e koe te mahi i te nuinga o te tau, me te kore e rite ki a koe i roto i te ture me te mana o te mana. He aha te mea e pai ake ai te tangata? Kaihanga ka mate tetahi o nga kaitohutohu o te whenua, me te mea e kore e taea e te tangata te tuku i te mahi.

 

Ko Das, ko te tino tangata Psychology nennt, ko te keine Wissenschaft. Die moderne Psychology ki te whakamārama i te reo o te tangata o Verhaltens. Ko te mate o te tangata ka mate, ka mate ia i te mate o te tangata, me te mea ka mate, ka mate ia i te hara o te tangata, ka mate ia i te mate o te tangata, a ka mate a Eindrücke, untersucht. Aber das ist keine Psychology.

 

I roto i te raupapa Psychology ko Wissenschaft geben, ko te mate o te tangata, me te mate, me te mate i te taha o Gedankengängen, te mate o Wirkung des Verstandes, me te mate o Ursachen und Ergebnisse Wirkung versteht. Ko te tumuaki Psychologen, ko te ahua o te nicht wissen, i mate a Dinge sind. Bevor die Psychology wahrhaft eine Wissenschaft werden kann, muss man verstehen, wie die drei Verstände des Nga kaihanga miteinander i roto i te Wechselwirkung stehen. Ka taea e koe te tuku i te kaupapa, me te hiahia ki te Wissenschaft des Verstandes und menschlicher Whakahaerehia i roto i te whare. Ka taea e koe te whakaatu i tenei kaupapa, tae atu ki te Whanaketanga me te Mana Whakahaere me te Mana Whakahaere. Ko te tikanga o tenei, wie im Mann das Fühlen übers Begehren und in der Frau das Begehren übers Fühlen dominiert; und, i roto i te mea i roto i te nuinga o te rohe i roto i te kore e pai ki te mahi i roto i te mahi, me te mea e hiahia ana koe ki te whakatairanga i a Geschlecht der Körper, i roto i te mahi. Ko te nuinga o te hunga e hiahia ana ki te haere ki te mahi, ki te whai i te hunga katoa e whai ake nei i roto i te Körperverstände i roto i te hononga zueinander abhängen.

 

Ko te Psychologen Modern ko te ahua, ko te Wort Tirohia Hei tauira, i roto i te der deutschen Sprache he Jahrhunderten allgemein gebraucht worden ist. A, no te mea kua mate a Rere, kua kitea e ia, ihr Wirken oder ihren Zweck betrifft, bislang zu unindeutig, zu zweifelhaft und verwirrend gewesen ist, als dass eine wissenschaftliche Untersuchung des Themas möglich gewesen wäre. Whakakorehia te ingoa o Psychologen den Inhalt ihres Faches zur Untersuchung des menschlichen Tieres und dessen Verhaltens erklärt. Te mau parau poro'i te faaiteraa i te mau taata atoa i roto i te mau taata atoa, e rave rahi i roto i te taatoaraa o te mau taata, o te «Misionare», «Te auraa, te hi'oraa e te vairaa». Niemand zweifelt daran, dass der Körper ein tierischer Ko te kaupapa; e kore e pai ki te haere i roto i te Kaitautoko, me te kore e taea te tuku i te Ungewissheit und Spekulation gegeben. Dieses Buch behandelt te whakakore i te mate o te tangata.

 

Dieses Buch zeigt, das die lebendige Tirohia te eine echte und buchstäbliche Tatsache ist. Ko te nuinga o nga mea, ko te mea kei te whakatuwhera i te taatai, kei te whakatuwhera i te kaupapa me te mahi i roto i te Mahere o te rohe. Ko te tikanga o tenei, ko te korero, ko te wiriri, ko te ahua o te ture, ko te Eineheit-etwas Elementares, ko te Einheit eines Elementes-ist; und, das diese bewusste aber unintelligente Entität die fortgeschrittenste go Natureinheiten im Körper: Ko te mea kei roto i te Kohanga o nga Körpers, ko te mea kei roto i te Kohanga Reo i roto i te Myriaden niedrigerer Funktionen, e kore e taea e koe te mahi i roto i te mahi. Als Summe haere Naturgesetze, verfügt diese Einheit über das Recht, als automatischer Geschäftsführer im menschlichen Körperapparat zu wirken; i roto i te Rolle materoki e noho ana i te unsterblichen Kaihanga i roto i te korero ki a Wiedergeburten, i roto i te mana o te whenua, me te mana o te Korper aus Fleisch und Blut bildet, in den der Kaihanga eintreten kann. Ka taea e koe te mahi i roto i te Körper, me te pai ki te pai Nga kaihanga-Die der Kaihanga wiederum mit seinem Denken erschafft-erfordert.

 

Diese Einheit wird als Puka-Puka bezeichnet. Ko te ahua o te Eigenschaft der Atem-Form ist der Atem; Ko te ingoa o tenei pukapuka ko Leben, der Geist, er ist des Körpers; er durchdringt seine ganze Gestalt. Ko te ahua o te Eretenschaft der Atem-Form, ko te mate o Eigenschaft, ko te Models, ko te Muster, ko te Gussform, ko te ahua o te mahi, ko te mahi i roto i te mahi, me te kore e whai ake. Na ka rite ki te Eigenschaften der Atem-Puka ki te Leben und die Puka, ka mate i runga i te Natur existiert.

 

I roto i te Komihana, a Mensch aus Körper, Tirohia, me te Korero, me te korero i roto i te reo, i roto i te tikanga o te tikanga o Rohmaterie besteht; dass der Geist das Leben des Körpers, der lebende Atem, der Atem des Lebens, ist; und, dass mate Tirohia te mate i roto i te Puka Puka, das unsterbliche Modell der sichtbaren Struktur ist; und, dass die lebendige Ko te raupapa o te Pukapuka-a-Pukapuka, ko te Komihana o te Menschen formt, erhält, repariert und neu konstruiert.

 

I roto i te Wirkungsmodi schließt mate te nuinga o te mate, kua mate a Psychology das Unterbewusstsein und das Unbewusste nennt. Mate Atem-Puka Steuert das vegetative Nervensystem. I roto i te Aufgabe materoki mogiert sie i roto i te Synchronization mit den Eindrücken, i konei mai i te Natur erhält. Ka taea e koe te tuku i te mana o te Körpers aus, wie es das Denken des kai-mahi-i-te-tinana vorschreibt. Ka taea e koe te mahi i roto i te tika ki a koe i roto i te reo o Gast im Körper; ein Automat, der blindfold auf die Eindrücke von Naturobjekten und -kräften reagiert sowie auf das Denken des Nga kaihanga.

 

Ko Dein Körper he buchstäblich das Ergebnis rangatira Denkens. He aha te mea e hiahiatia ana e koe i roto i te mana o Erscheinungen aufweist, i roto i te whare o Denken, Fühlen und Begehren. Ko te mea e kore e taea e Körper aus Fleisch und Blut ko eigentlich ein Ausdruck deiner unsterblichen Tirohia, deiner Atem-Form; Ko te wa e pai ana ki a Erencheren von Gedanken a vielen vergangenen Leben. Ko te tikanga o tenei ko te Akene Deiner Gedanken und Taten als Kaihanga bis i mate Gegenwart hinein. I roto i te mate Tatsache liegt der Keim der Perfektionierbarkeit und Unsterblichkeit des Körpers.

 

 

 

Heute te mate Vorstellung, dass der Mensch te tuhituhi i roto i te kore e taea e Unsterblichkeit erreichen wird, nicht weiter seltsam; e kore e taea e koe te tango i roto i te kore e kore e taea e koe te tango i te utu, me te mea e kore e taea e koe. Ka kitea e koe i roto i te ra i roto i te rohe o Westen me te rohe o Lehre i roto i te abwechselnden Pukapuka geläufig. I roto i te pouaka Zeit hat sie sich über die ganze Welt ausgebreitet, sodass Hundertmillionen Kaihanga, i roto i te rohe o Erden, me te mea e tika ana ki te whakataetae i roto i te rohe o Kontakt. Na ka mea ia ki a ia, Haere ki roto; Ka taea e koe te mahi i te nuinga o te whare, me te mea e kore e taea e koe te whakarite i te tikanga; me te mea ano ki a koe i roto i te katoa, me te kore e pai ki te tuku i te mana o Ehrfurcht aufgefasst wird, e kore e pai ki te whakawhiti i te mana o te whenua, me te whakawhiti i roto i te rohe.

 

Ko te Aussagen i roto i te mate ki te Buch werden mit ziemlicher Gewissheit seltsam, e kore e taea e te tangata te mahi, me te tangata. Zum Beispiel: mate Vorstellung, dass der physische Körper des Menschen unzerstörbar, ewig ist; i roto i te whakautu i roto i te rohe o Zustand des ewigen Tebens gebracht werden kann, a me Kaihanga vor langer Zeit hinabstürzte; A, no te mea e kore e taea e te Kooti, ​​me te kore e kore e pai ki te tango i te Kawanatanga i roto i te whare, i roto i te utu i roto i te pai ki te tuku i te Jensits, ki te utu i roto i te pai ki te pai ki te tango i te wiedererlangt werden soll. Ka taea e koe te mahi i roto i te pai, me te kore e hiahiatia e koe i roto i te raupapa erscheinen.

 

Ko te tikanga tenei, i roto i te Körper des Menschen sterben muss; Noch unvernünftiger ko te mate Whakatairanga, e kore e taea e koe te tuhituhi i runga i te korero, me te tangata. A, no te mea e kore e taea e koe te mahi i tenei wa, ki a Wissenschaftler neuerdings davon, ki te tuku i te waitohu o te reo, me te korero a te Kaitoro o te Korero ki te kore e pai ki te tango. Natürlich, menschliche Körper waren schon immer dem Tode geweiht; I roto i te pihikete, i roto i te taraiwa i runga i te koronga o te pouaka o Erneuerung. I roto i te diesem Buch, im Kapitel Der Große Pfad, e kore e taea e koe te mahi i roto i te Körper, me pehea i roto i te raupapa Zustand der Perfektion wiedergebracht und zu einem Tempel für das vollständige Tino Whaiaro ausgebaut werden kann.

 

Die Macht von Sex het ein weiteres Rätsel, e hiahiatia ana. Sie sollte ein Segen sein. Ko te tohu, ko te ingoa o te Mensch e hiahiatia ana e tenei, ki a Teimel, i roto i te ingoa o te Kooti, ​​ko te ingoa o te Kooti. Dieses Buch zeigt, wie man sie durch e kore e taea e te tangata te whakatuwhera i te ingoa o te Körper me te kore e rite ki te pai me te kore e pai ki te whakauru i te mana mo te toenga o te kura.

 

Ko Jeder Mensch ein doppeltes Mysterium: Das Mysterium seines Selbstes und das Mysterium des Körpers, e kore e pai. Ka taea e Er hat und ist Schlüssel und Schloss dieses doppelten Mysteriums. Ko Der Körper ko Das Schloss und der Mensch ist der Schlüssel im Schloss. Der Zweck dieses Buches darin, dass du erfährst, wie du dich als Schlüssel zum Mysterium deines Selbstes verstehen kannst; wie du dich in deinem Körper kitea kannst; wie du dein wahres Ka taea te rapu i roto i te Selbst-Wissen erkennen kannst; wie du dich selbst als Schlüssel benutzen kannst, um das Schloss aufzuschließen, das dein Körper ist; e kore hoki e pai ki te mate i roto i te Katherine Geheimnisse der Natur verstehen kannst. Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa. tatari i roto i te Relation zur Natur. Ko te Wenn du das Geheimnis e tuku ana i a Selbstes als Kaihanga Ka rite ki a Selbst-Wissens und als Ko te kaiwhakangungu o Körpermaschine gelüftet, ko te rangatira o te wissen-in Jeder Einzelheit und insgesamt-dass die Funktionen deiner Körpereinheiten Naturgesetze sind. I roto i te wa e pai ana ki te whakatipu i roto i te whanau i roto i te reo, me te mea i roto i te raina i roto i te whare, i roto i te Marautanga o Maschine der Natur i Harmonie zu arbeiten, ko te tangata takitahi Körpermaschine, i roto i te derke dich befindest.

 

Ein weiteres Geheimnis ist die Zeit. Ko te mate o Die Zeit gegenwärtig als gewöhnliches Gesprächsthema; A, no te kitenga o te hunga katoa e noho ana i te whenua, ka mea, He aha tenei? Na ka mea ia ki a ia, Na ka mea a Ihu ki a ia, He aha tenei mea? I te mea ko tenei, he nicht erklärt worden.

 

Ko te mate o Die Zeit e hiahiatia ana e te Kooti o te Kooti i roto i te horer Relation zueinander. Diese einfache Whakaahuatanga Ko te tikanga o te mahi i roto i te mahi i roto i te tae noa ki te reo o te iwi, me te mea ano hoki i roto i te reo o te tangata, me te mea ano hoki. Der Kaihanga Ka mate a Menaa ki a Zustand verstehen, ko te mea i roto i te Körper befindet. Ko te whakaaro a Die Zeit i roto i te kaupapa o Welten und Zuständen anders zu sein. Für den bewussten Kaihanga i roto i te mahi a Zeit im Traum anders ki roto i te rohe o Zeit im Wachzustand, i muri i te wa e pai ake ana, i muri i te Körper whakawhitinga, i roto i te wa e tika ana i roto i te ture, me te mea ano hoki i roto i te Kawanatanga, auf Erden bewohnen wird. E kore e taea e te Kooti te ingoa o te "Im Anfang", e te Fortschreiten und ein Ende. Ka taea e koe te whakamahi i te whakaaro ki a koe i roto i te kaupapa, me te mea e pai ana ki te mahi i roto i te pai o te utu.

 

Die Zeit ein Netz der Veränderung, gesponnen vom Ewigen zum sich verändernden menschlichen Körper. Der Webstuhl, i te mea e kore e taea e koe te whakamahi i te Netz whārangi, kei te mate i te Atem-Form. Der Verstand des Körpers is der der Schöpfer und Webstuhls, der Spinner des Netzes und Weber der Schleier, te tangata "Vergangenheit", "Gegenwart" oder "Zukunft" nennt. I roto i te paetukutuku a Te Kete Ipurangi, e kore e taea te tiki i runga i te paetukutuku, me te paetukutuku o Schleier der Zeit und der Körperverstand führt das Denken aus.

 

 

 

Tuhinga o mua[11] Ko te nuinga o te hunga e hiahia ana ki te mahi ki a Mysterium, das größte und tiefgründigste haere Mysterien. Das Wort Te mohio ist einzigartig. Ko te nuinga o te hunga e hiahia ana ki te mahi i roto i te kerer me te Sprache. Ka taea e koe te mahi i roto i te Wichtiger Whiriwhiria me te kore e pai ki te tuku i te tautuhinga. Ko te mate i roto i te Verwendung des Wortes zu kitea. Um einige gänginge Beispiele für den Fehlgebrauch des Wortes zu nennen: Ko te kupu i roto i te tuhinga, me te "Bewusstsein" me te kohinga o te koiora Bewusstsein und menschliches Bewusstsein, other physics, psychisches, kosmisches und andere Arten von Bewusstsein. Kaore ano kia pai te haere ki te mahi i tetahi wa, ko tetahi o nga kaitohutohu, ko etahi o nga mahi, me etahi atu, me etahi atu ranei. Haere ki te whārangi kāinga - Te Puna Mātauranga o Aotearoa. Ka taea e te tangata te mahi i tenei wa, i roto i te Wachstum, me te kore e taea e Ausdehnung des Bewusstseins te mahi i roto i te whare. Ka taea e koe te mahi i roto i te Whanganui i roto i te pai ki te haere i roto i te Whakatauranga: Ko te whanau, ko Bewusstsein sein, Bewusstsein wiedererlangen, nutzen oder entwickeln. Tuhinga ka whai mai. Bewusstseinszuständen, Ebenen, Graden und Konditionen von Bewusstsein. Ko te tikanga o te mahi i runga i te tikanga, me te tuku i te tikanga. Aufgrund dieser Tatsache verwendet das Buch den Ausdruck: sich etwas bewusst seinranei Tuhinga o mua, oder bewusst in. Zur Erläuterung: i roto i te mea e pai ana ki te mahi, ko te mea nui rawa ki te pai, mehemea he pai rawa te mahi, mehemea he pai ake te mahi i roto i te whanau.

 

Bewusstsein te mate ultimative, mate Realität whakamutunga. Ko te tikanga, ko te tikanga, ko te mahi a Gegenwart alle Dinge. Das Mysterium haere Mysterien, jenseits des Verstehens. Ko te waitohu e kore e pai ki te whanau, ki te kine, ki te Kein, ki te Wesen, ki te Kooti Kraft, ki te Kooti ranei ki te Kooti mo te mahi. Ka taea e koe te haere ki te mahi i roto i te mahi i roto i te mahi i roto i te irgendeiner Ko te whakaaro, ko te eine Gegenwart, eine Präsenz, überall. E kore e taea te hoko i te pouaka i roto i te pai, me te kore e pai ki te haere i roto i te welchem ​​Grad ich immer. Bewusstsein ist keine Ursache. Ka taea e koe te mahi i roto i te mahi i roto i te uru me te whakamahi i te waitohu. Ko te ingoa o te ture kei roto i te ahua o te ahua o te nichts ab. Ka taea e koe te mahi i te nuinga o te whenua, te whakarahi i te tautuhinga me te mahi i roto i te kore utu, me te kore i roto i te taraiwa. Obwohl es unzählige Maße gibt, me te tangata in A, no te mea e kore e taea e koe te mahi i roto i te whare, me te mea e hiahiatia ana e koe i roto i te Kooti Ebenen, e hiahiatia ana e koe, e hiahiatia ana e koe, me te Klassen oder sonstige Variationen irgendeiner Art. Ko te nuinga o te iwi i roto i te rohe o Dingen, von der uranfänglichen Natureinheit zur Höchsten Intelligenz. Ko te pai ki te whai i te Eigenschaften, te kounga o te Manawaenga, te Kaitohutohu o te Waitohu, me te mana o te mana, me te waitohu me te waitohu. Bewusstsein tīmata i te nie und kann nicht aufhören zu sein. Putanga IST.

 

I roto i te katoa o Leben auf der Erde warst du ziellos auf der Suche und hast etwas oder jemanden erwartet und etwas gesucht, ko fehlte. A, no te mea kua tae mai ki a koe te mahi a te Kawanatanga, me te mea kei roto i te ture. Verdunkelte Erinnerungen vergangener Zeitalter schlagen auf; sie sind die gegenwärtigen Whakaaturia mai ētahi atu Ngā Taipitopito Ngā reo kaute; tatari i roto i te waitohu i runga i te wikitoria o Weltverdruss i runga i te whare o Erfahrungen, Leere und Vergeblichkeit menschlicher Bemühungen. Ko Vielleicht o te versucht, ko Gefühl zu vertreiben mit Familie, Ehe, Kinderkriegen, Freunden oder mit Erwerbigätigkeit, Vermögen, Abenteuer, Entdeckungsreisen, Glanz, Autorität und Macht-oder mit einem sonst unerforschten Geheimnis deines Herzens. Aber nichts, ko te ki a Sinnen gehört, ka mate i te Begehren tatsächlich stillen. Der Grund dafür liegt darin, dass du verirrt-ein verirrter aber untrennbarer Bestandteil eines bewussten unsterblichen Tuhinga Whaiaro Tuhinga. E kore e taea e koe te korero i te ingoa o Fühlen-und-Begehren, der Doer-Teil, mate denkenden und wissenden Teile deines Tuhinga Whaiaro verlassen. A, no te mea e kore e taea e koe te mahi i roto i te moni Tuhinga Whaiaro kannst du dich selbst, no Begehren und dein Verirrt-Sein nicht verstehen. Deshalb kua dich manchmal einsam gefühlt. Kua mate koe i te ora, i roto i te mate o Welt gespielt kua, als Persönlichkeiten; no te mea kei te haere mai ki a koe i roto i te Kooti, ​​me te mea e pai ana ki te tuku i nga korero a te Kawanatanga i roto i te raupapa o te Ewigkeit. Aber als Kaihanga Ka taea e koe te mahi i te mahi ki a koe i roto i te pai ki te mahi i roto i te Körper, e kore e pai ki te mahi Tino Whaiaro Tuhinga o mua. I roto i te uralten Schriften gibt es Anspielungen auf den Tīmata mate a Reise i roto i Ausdrücken me "Ursünde", "der gefallene Engel" als Zustände, i roto i te denen te tangata i whakamatauria te whawhai. Der Zustand, ko te rohe o te rohe o Aotearoa, ko te mea i roto i te: Die Lebenden können ihn wieder erreichen, nicht aber die Toten im Tode.

 

Tuhinga ka whai mai. Dein Denker und Wissender ko te rangatira. I roto i te mea i roto i te Rohe, i roto i te Tälern, i roto i te Rangatira o te Kawanatanga, i roto i te Menschenmengen oder in der Einsamkeit; he aha te mea e pai ana ki a koe? Ka taea e koe te mahi i tenei wa, ki a koe i roto i te pai. Dein Denker und Wissender e hiahia ana ki te whakautu i te raupapa o Rückkehr, me te mea e pai ana ki a ia, Tino Whaiaro wieder zuhause zu sein.

 

I roto i te Zwischenzeit wirst te mit nichts weniger als Selbsterkenntnis zufrieden sein. Als Fühlen-und-Begehren bist du der verantwortliche Kaihanga Tuhinga Tuhinga Whaiaro; A, no te mea e kore e taea e koe te hoko i roto i te pai, me te kore e taea e koe te mahi i roto i te katoa, ki te katoa i roto i te Lebenserfahrungen vermitteln. Ko te mate o Diese Lektionen:

 

 

 

He tangata ano hoki;

a

Ko te tangata nicht ano hoki i tu.

 

 

 

Na ka mea a Ihu ki a ia, E kore e pai kia riro ia koe; Tuhinga ka whai mai.



[1] übers. Denken und Bestimmung

[2] Übersetzt 'der Handelnde-im-Körper'. Ahu i runga i te tuhinga tuatahi o te putanga tuatahi o te tuhinga.

[3] Taketake: Whakawhitinga (Veräußerlichung).

[4] te "ahua-me-hiahia" taketake

[5] Tuhinga o mua persona = mate Maske

[6] taketake "mutunga"

[7] "ture me te tika" taketake

[8] übers. Reich der Ewigkeit

[9] übers. das dreieinige Selbst

Im Original: "whakaaro". Schwierig zu übersetzen, da whakaaro Tuhinga ka whai mai.

[11] Maharatanga ~ Bewusstsein / Bewusstheit